Liebe Interessenten unserer Website,

leider sind aufgrund eines Fehlers im System unseres Anbieters die Jahrgänge 2021 und 2022 leider nicht verfügbar und die Seite befindet sich momentan auf dem Stand von 2020

Wir werden versuchen Diese wieder herstellen zu können.

Ab sofort wird hier mit dem Jahrgang 2023 weiter berichtet und wir sind daher so wieder aktuell bei Euch, wir hoffen auf Euer Verständnis.

Am 27.09.2020 um 22:57 erfolgte die Alarmierung des Wassertransportzuges 1 der Feuerwehr Goslar, indem unser HLF intergriert ist, zu einem Grossfeuer am Waldjungendheim Ahrendsberg. Unser Einsatzauftrag bestand darin im Ringverkehr  Löschwasser an den Einsatzort zu bringen und dort den AB-Wasser der FTZ zu befüllen. Gegen 03:00 Uhr am Morgen konnte, nach Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft, Einsatzende verkündet werden und die Kameraden ihre (Rest-)Nachtruhe antreten.

 

Von Wanderern wurde ein brennender Restmüllcontainer im Hühnertalweg gemeldet. Der Angriffstrupp löschte Diesen mit ca. 600 Liter Wasser und Netzmittel ab. Anschließend wurder der Behälter mit der Wärmebildkamera kontrolliert bis die Temperatur im annehmbaren Bereich war. Nach ca. 1 Stunde war der Einsatz am Sonntag beendet.

Am Vormittag löste die Brandmeldeanlage eines Hotels im Ortskern aus. Als Grund für die Alarmierung konnte angebranntes Essen  festgestellt werden. Nach dem Belüften der Räumlichkeiten konnte der Einsatz nach ca. 30 Minuten beendet werden.

Die Feuerwehr wurde heute um 13:21 Uhr zu einem Internistischen Notfall als First Responder auf die L 516 Richtung Lautenthal alarmiert. Nach Eintreffen des Rettungsdienstes unterstützten die Kameraden  Diesen und sicherten die Einsatzstelle ab. Für die Zeit der Rettungsarbeiten wurde die Strasse in beide Richtungen voll gesperrt. Nach gut 2 Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr Hahnenklee/Bockswiese beendet.

Keine 12 Stunden nach der letzten Alarmierung, erfolgete heute in den frühen Morgestunden um 04.32 Uhr der nächste Einsatz. Hier galt es einen umgestürzten Baum auf der K36 ortsauswärts zu beseitigen. Der Baum wurde mittels Kettensäge zerkleinert und die Reste von der Fahrbahn geräumt. Nach Absprache mit der Polizei war dieser Einsatz innerhalb kurzer Zeit abgearbeitet und die Einsatzkräfte konnten wieder einrücken.

Um 16:53 Uhr wurden wir mit dem Alarmstichwort Ölaufnahme nach Verkehrsunfall auf die B 241 Richtung Auerhahn alarmiert. Dort war es zu einem Alleinunfall eines Pkw`s gekommen. Sofort nach Eintreffen wurde der Brandschutz sichergestellt und austretende Flüssigkeiten gebunden. Nach Abtransport des verunfallten Wagen konnte die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden. Nach gut 1 Stunde war der Einsatz beendet und die Kameraden konnten wieder einrücken.

Die Feuerwehr Hahnenklee-Bockwiese wurde heute um 14:42 zusammen mit der Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld zu einem unklaren Gasgeruch in den Ortsteil Bockswiese alarmiert.

Nach Einterffen der Hahnenkleer Kräfte wurde sofort mit der Erkundung begonnen und im Anschluss zusammen mit den Clausthaler Kräften diverse Messungen durchgeführt. Im Einsatzverlauf konnte dann die Schadstelle lokalisiert werden.

Auch der zuständige Versorger Harz-Energie war im Einsatz hinzugezogen worden. Nach gut 2 Stunden wurde die Einsatzstelle dem Betreiber unter Auflagen übergeben.

Heute wurde die Freuerwehr Hahnenklee um 17:40 Uhr zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einem Hotel-Restaurant alarmiert. Nach Überprüfung war kein Rauch und kein Feuer zu bemerken und somit wurde die Anlage wieder" scharf" geschaltet und Einsatzende der Feuerwehr gemeldet. Nach ca. 20 Minuten waren die Fahrzeuge wieder eingerückt.

Aufgrund eines folgeschweren Verkehrsunfalls, PKW/KRad wurde die Feuerwehr Hahnenklee/Bockswiese um 16:05 zur Aufnahme von Betriebsstoffen auf die B 241 alarmiert. Die eingesetzten Kräfte streuten Flüssigkeiten ab und stellten den Brandschutz sicher. Da die Unfallaufnahme sehr aufwendig war, belief sich die Einsatzdauer auf ca. 3,5 Stunden.